Weiterentwicklung nach Plan – TYPO3 8.1 erschienen

Weiterentwicklung nach Plan – TYPO3 8.1 erschienen
Typo3 8.1

Ende März erschien die neue und stark verbesserte TYPO3 Version 8.0. Doch die Entwickler des beliebten CMS ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus: Vor wenigen Tagen erschien mit TYPO3 Version 8.1 das nächste Minor Release. Mit einer Entwicklungszeit von nur sechs Wochen legen die Entwickler ein zügiges Tempo vor, um auch TYPO3 v8 im kommenden Frühjahr in den Long Term Support zu schieben.

Mit zwei Sprints – einem zur Verbesserung des User Interfaces und einem zweiten zur Weiterentwicklung der Developer-Features – hat TYPO3 mit Version 8.1 wieder einen großen Schritt nach vorn gemacht. Besonders TYPO3-Seitenbetreiber dürften sich über die zahlreichen Neuerungen freuen, die das CMS-Backend grafisch aufbessern und benutzerfreundlicher machen.

Überarbeitetes Workspace-Modul

Das Workspace-Modul wurde gründlich überarbeitet und grafisch besser ins Backend integriert. Mit Twitter Bootstrap und jQuery als Basis und einer Reduktion des JavaScript-Codes läuft es performanter als sein Vorgänger und sorgt für ein übersichtlicheres Auftreten im Backend. Weitere Optimierungen sind bereits angestoßen und für die kommende TYPO3 Version 8.2 geplant.

Einheitlicher Color Picker

Die Mischpalette erhält ein einheitliches Aussehen: Bisher wurde das Thema Color Picking in TYPO3 mit drei unterschiedlichen Lösungen realisiert. Dieses Chaos gehört nun der Vergangenheit an: Mit einem einheitlichen systemweiten Color Picker hat die Farbauswahl innerhalb des CMS nun immer das gleiche Look & Feel und ermöglicht eine intuitivere Wahl der verwendeten Farben.

Integrierter Layout-Wizard

Der Layout-Wizard wurde mit der aktuellen TYPO3-Version direkt in die Records integriert und schafft so bessere Konsistenz im System. Die bisherige Standalone-View wurde abgeschafft; stattdessen wird der Layout Wizard direkt in den Contentelementen angezeigt. Für die Umsetzung kam die seit TYPO3 v8 bestehende Form Rendering Engine zum Einsatz. So wird der Umgang mit komplexen Layout-Komponenten vereinfacht.

Weitere Verbesserungen

Darüber hinaus wurde der Extension-Guide im Extension-Repository veröffentlicht. Er bietet Möglichkeiten zur Bereitstellung von "Guided Tours" für neue Redakteure, um das Backend kennenzulernen.

Und auch wir Entwickler freuen uns über eine komfortable Neuerung: Die Umstellung auf DBAL (Doctrine Database Abstraction Layer) soll die Verwendung von $GLOBALS['TYPO3_DB’] mittelfristig ablösen und den Zugriff auf andere Datenbank-Engines außerhalb des nativen MySQL-Servers komfortabler als bisher möglich machen.

Wir blicken guter Dinge in die Zukunft für TYPO3 und sind gespannt auf die Ergebnisse der weiteren Sprints. Eine Roadmap für Version 8 stellt die TYPO3 Association übrigens auf ihrer Website unter https://typo3.org/typo3-cms/roadmap/ bereit.